Ab welchem Alter ist ein Dreirad geeignet?

Wissenswertes

Viele Eltern fragen sich, ab wann den ein Dreirad für das Kind sinnvoll ist. Dabei sollte beachtet werden, das heutige moderne Dreiräder auch mitwachsen können und somit schon eher als gedacht für Eltern und Kinder interessant werden.

Früh übt sich..

Schon im sehr jungen Alter von zwei Jahren ist ein „normales“ Dreirad eine Überlegung wert. Kinder wollen die Welt entdecken und das auf möglichst unterschiedliche Arten. Nach den ersten Laufversuchen kommt mit dem Dreirad etwas völlig unbekanntes auf sie zu.

Das klassische Dreirad ist für Kinder ab einem Alter von ca. 2 Jahren geeignet. Diese „normalen“ Modelle sind sehr robust und können auch noch problemlos an ein weiteres Kind weiter gegeben werden.

Es gibt aber auch Dreiräder die mitwachsen. Diese können schon viel früher zum Einsatz kommen.

Auch für die kleinsten ab 10 Monate!

Eltern können sich durchaus schon etwas früher mit dem Thema Dreirad beschäftigen.

Mitwachsendes Dreirad von smarTrike

Ein Dreirad für Babys bzw. Kleinkinder kann bei den modernen Modellen von heute durchaus Sinn machen. Zum Beispiel die „All in one“ Dreiräder von Smoby oder SmarTrike sind in verschiedenen Ausbaustufen zu erhalten, die niedrigste fängt ab einen Alter von 10 Monaten an und ist als Buggy bzw. Kinderwagenersatz nutzbar. Auch der bekannte Hersteller Puky bietet mit dem Cat S6 Ceety ein Model, welches einem Kinderwagen durchaus ersetzen kann.

Die Zahlreichen Umbaumöglichkeiten ermöglichen ein anpassen an die jeweilige Körpergröße und Sicherheitsmaßnahmen wie Sicherheitsgurt, Rückenlehne, Sicherheitsring usw.

Der Vorteil solcher Dreiräder ist die Vielseitigkeit. Das Dreirad kann wesentlich länger genutzt werde, da es in den Ausbaustufen mit wächst und mit der komfortablen Lenkstange als Buggy für unterwegs sehr praktisch ist. Beim Kauf sind diese zwar etwas teurer als die klassischen Modelle, aber durch die Vielseitigkeit und lange Nutzbarkeit rechnet sich ein Kauf wieder.

Eine Schiebestange ist wichtig!

Ein Dreirad mit Stange kann bequem von Mama und Papa bei einem kleinen Spaziergang geschoben werden. So kann der kleine Knirps sich voll und ganz auf die Lenkung des Dreirades konzentrieren.

Das bedarf vorerst der Aufmerksamkeit genug, denn selbständig durchtreten können zweijährige Kinder die Pedale meistens noch nicht. Erst ab ungefähr vier Jahren ist der Nachwuchs bereit, beide Aufgaben gleichzeitig in Angriff zu nehmen. Es kann aber auch sein, das manche Kinder das schon eher können und andere erst später. Darüber sollte mann sich aber keine großen Gedanken gemacht werden. Das Kind entscheidet wann es dafür bereit ist.

Dreiräder für die ganz großen..

Aber nicht nur für Kinder gibt es die beliebten Fahrzeuge. Es gibt auch Dreiräder für Erwachsene! Diese sind natürlich größer und ähneln eher einem Fahrrad. Sie sind bequem zu fahren und sind gerade beim Einkaufen, durch den meist vorhandenen großen Korb am Dreirad, ideal.

Transportdreirad für Erwachsene

Durch die drei Räder ist gerade für ältere Menschen das Fahren sehr bequem. Es kann nicht umkippen und es muß nicht bei jedem Halt, wie zum Beispiel an einer Ampel, abgestiegen werden. Die große Transportmöglichkeit ist ideal für Einkäufe.

Auch mit großer Transportbox vorn am Dreirad können Eltern bequem ihre Kinder in den Kindergarten bringen oder Einkäufe transportieren, ohne extra einen Hänger kaufen zu müssen. Diese Hänger allein sind meist schon in einer Preisklasse von 400 – 1000€. Da lohnt sich der Blick auf so ein Dreirad auf jeden Fall.

Unsere Top 3 Dreiräder

Puky Cat S6 Ceety Rot

Hochwertiger Allrounder von Puky

Smoby Baby Balade, grün

Smoby`s mitwachsendes Dreirad

Smoby Be Move, rosa

Der Klassiker für Mädchen in pink

Ähnliche Beiträge